Ladybird: Skeletors Eisblockade

  • Inhalt:
    Mit der königlichen Yacht, dem Seeadler, will die königliche Familie auf den goldenen Inseln Ferien machen. Dabei werden Adam und seine Eltern von Teela begleitet. Als die königliche Familie das Schiff betritt, werden die letzten Vorbereitungen getroffen.


    Dabei werden sie von einem Neptunier beobachtet, der nun alle Informationen hat, die er braucht und kehrt zu Mer-Man, seinem Gebieter, zurück. Mer-Man ist begeistert von den Informationen, die ihm der Kundschafter bringt. Er läßt Skeletor benachrichtigen und trifft dann die Vorbereitungen, die Seeadler in eine Falle segeln zu lassen. Alle Neptunier bekommen einen Nullenergieprojekter und schwimmen mit Mer-Man in Richtung der Seeadler.

    Als die Sonne am Versinken ist kommen die Neptunier und Mer-Man in die Nähe der Seeadler. Als die Sonne untergegangen ist, greifen Mer-Man und seine Männer im Schutz der Dunkelheit an und legen die Seeadler mit ihren Energiestrahlern lahm, indem sie das Wasser gefrieren lassen. Zwar versucht der Kapitän mit den Bugstrahlern die Fahrrinne frei zu bekommen, aber das Eis hält dem Dauerfeuer stand und am nächsten Morgen ist die Seeadler total im Eis eingeschlossen. Adam reagiert sofort und verwandelt sich in He-Man. Mit der Energie des Schwertes läßt er Man-At-Arms eine Botschaft überbringen, daß Man-At-Arms schnell kommen soll. Dann verschwindet He-Man im Kartenraum, wo er eine Karte suchte, die die Gegend zeigt, in der sie sich gerade befinden. He-Man weiß, daß sie, um das Eis zu schmelzen, eine ungeheure Energiequelle brauchen.

    Die einzige, die ausreicht, ist die des Vulkans der Hölleninsel, auch wenn der Weg weit dorthin ist. He-Man geht mit der Karte von Bord und sucht eine ebene Eisfläche, von wo aus er Man-At-Arms mit dem Schwert ein Signal gibt. Man-At-Arms kaum dann auch schon bald und gemeinsam bestiegen sie den Talon Fighter und flogen los. Man-At-Arms hat auf dem Herflug die Neptunier gesehen und so verlieren beide keine Zeit. Sie fliegen gemeinsam zur Hölleninsel und schießen vom Kraterrand ein Stück weg, so daß glühende Lava ausströmen kann und das Meer zu kochen bringt.

    Durch eine Strömung begünstigt, wird das warme Wasser in Richtung der Seeadler fließen, aber es wird eine Stunde dauern, bis die Seeadler erreicht ist. Eine Stunde, die sie nicht haben, denn Mer-Man und seine Neptunier formieren sich zum Angriff. Man-At-Arms setz He-Man auf dem Eis wieder ab und versucht nun mit dem Talon Fighter die Neptunier vom Eis fernzuhalten.

    Inzwischen sucht He-Man Teela auf, die ihre magischen Kräfte einsetzen soll, um die Wesen der Meere, über die Mer-Man keine Kontrolle hat, zu Hilfe zu rufen. Teela stellt sich auf einen erhöhten Punkt der Eisinsel und hebt ihren Stab. Nach einer Weile tauchen dann tatsächlich Wale und Delphine auf, denen Teela sagt, daß sie die Eismasse, in der das Schiff eingeschlossen ist, in Richtung der Hölleninsel schieben sollen. Erst passiert nichts, als sich die Meeressäuger sich gegen das Eis stemmen, aber dann bewegte sich die Eismasse immer schneller. He-Man denkt, daß die Neptunier nicht angreifen werden, denn Man-At-Arms kreist immer noch mit dem Talon Fighter über dem Meer.

    So entschließt sich He-Man sich wieder in Adam zu verwandeln und kehrt unbemerkt an Bord zurück. Skeletor verfolgt indessen alles auf Snake Mountain und ist sichtlich zufrieden, daß die Seeadler im Eis eingeschlossen ist, aber er wird richtig wütend, als er sieht, da? sich die Seeadler von Mer-Man und seinen Männern entfernt. So steigt Skeletor in seinen Roton, um sich der Sache persönlich anzunehmen. Auf dem Flug dorthin, erkennt Mer-Man die Lage und befiehlt Mer-Man seine Seeungeheuer auf die Helfer von Teela zu hetzen, was dann auch geschieht. Aber sie werden von Orkas vertrieben, was Skeletor noch wütender macht. Skeletor fliegt mit dem Roton zum Eis, wo auch Mer-Man steht und feuert mit seinem Schwert nach ihm. Aber Skeletor verfehlt sein Ziel und plötzlich ist er allein auf einer Eisscholle, sein Roton auf einer anderen Scholle davontreibend und das Schlimmste ist, daß Skeletor nicht schwimmen kann.
    Da nun auch die letzten Eisschollen von der Seeadler abbrechen, kann die Seeadler ihr eigentliches Ziel wieder aufnehmen, die goldenen Inseln.

    Kommentar von dark-universe.de:
    Wer die Hörspiele kennt, wird diese Geschichte vielleicht schon kennen, denn der Inhalt gleicht fast dem der Folge 14 : Der Eisvogel. Allerdings trifft man in diesem Buch nicht den Eisvogel und einige weitere Details. Da hat sich Europa stark inspirieren lassen, selbst der Spruch, den Teela verwendet um die Meereswesen zu rufen, hat man original übernommen. Wenn man das alles außer vor läßt, hat man eine schöne Geschichte, die vielleicht nicht so dramatisch ist, wie die Europa Fassung, aber für kurzfristige Unterhaltung garantiert sorgt.

    53.316 mal gelesen